Breitbandausbau

Breitbandausbau in Lippetal

Bereits in den 90er Jahren wurde im Gemeindegebiet großflächig Glasfaserkabel für die Nutzung des Kabelfernsehens verlegt. Insbesondere die Ortskerne wurden seinerzeit mit dieser Technik erschlossen. Das seinerzeit für das Kabelfernsehen konzipierte Netz kann heute auch für die Nutzung von schnellen Breitbandanschlüssen genutzt werden. Der heutige Betreiber dieses Netzes ist die Firma Unitymedia. Um prüfen zu können ob ihre Liegenschaft mit einem solchen Breitbandanschluss erschlossen ist, können sie über diesen Link einen Verfügbarkeitscheck machen.

 

Seit Oktober 2017 wurde im Gemeindegebiet durch die Firma Innogy Telnet eigenwirtschaftlich ein FTTC-Ausbau durchgeführt. Beim FTTC-Ausbau (fibre to the curb = „Glasfaser bis zum Bordstein“) werden die vorhandenen Telefonhausanschlüsse weiter genutzt und für eine höhere Bandbreite ertüchtigt. Dazu wird ein Glasfaserkabel bis zu den grauen Schaltkästen am Straßenrand verlegt. Aktuell können über diese Technik Datenübertragungsraten von bis zu 120 MBit/s zur Verfügung gestellt werden. Um prüfen zu können ob ihre Liegenschaft mit einem solchen Breitbandanschluss erschlossen ist, können sie über diesen Link einen Verfügbarkeitscheck machen.

 

Auch die Telekom hat ihr Netz im Gemeindegebiet weiter ertüchtigt. Die aktuell an ihrer Liegenschaft verfügbaren Leistungen können sie über diesen Link abfragen.

 

Um weitere unterversorgte Flächen im Gemeindegebiet mit einem schnellen Breitbandanschluss zu versorgen, hat sich die Gemeinde Lippetal an kreisweiten Förderprojekten beteiligt. Bei diesen Förderprojekten werden Glasfaserleitungen direkt bis ins Haus gelegt. Die Technologie nennt sich FTTB (Fiber to the Building). Den aktuellen Stand der Arbeiten können Sie über diesen Link erfahren.