Krimifestival "Blutige Lippe"

Mord in drei Gängen 2017 - Kulinarische Krimilesung II

Am Freitag, 4. August 2017 wird es eine Wiederholung der kulinarischen Krimilesung in Sändkers Mühle in Lippetal-Heintrop geben.

Der Kartenvorverkauf wird ca. vier Wochen vor der Veranstaltung beginnen. Ein Vorreservierung ist nicht möglich.

Weitere Einzelheiten dazu finden Sie dann auf dieser Seite.

"Blutige Lippe" - das Buch

Preis: 10,00 Euro

Klappentext: Lupia – Lippa – Lippe. Dieser Fluss hat eine lange und bedeutsame Geschichte. Schon die Römer und Germanen siedelten entlang des 220 Kilometer langen Flusslaufs.
In historischen Orten von der Quelle in Bad Lippspringe über Delbrück, Wadersloh, Lippetal, Hamm, Bergkamen, Werne, Dorsten bis zur Mündung in Wesel spielen die Kriminalgeschichten. So mancher blutige Mord ist geschehen.
In der neuen regional-nationalen Krimireihe werden die dunklen Geheimnisse der Lippe aufgedeckt, die schon oft Zeugin von abscheulichen Verbrechen wurde.

Herausgeber Hartmut Marks hat namhafte Autorinnen und Autoren versammelt, die spannende Geschichten exklusiv zu den Orten an der Lippe verfasst haben: Nina George (Werne an der Lippe), Sascha Gutzeit (Bad Lippspringe), Gabriella Wollenhaupt (Delbrück), Heinrich Peuckmann (Lippetal), Christine Drews (Wadersloh), Regula Venske (Maximare Hamm), Gerd Puls (Bergkamen-Rünthe), Lucie Flebbe (Dorsten), Magnus See (von Bad Lippspringe bis Wesel).

Seien Sie neugierig – Machen Sie sich auf den Weg! Entdecken Sie die „Blutige Lippe“! Das Taschenbuch (312 Seiten, Ventura Verlag) ist im Bürgerbüro erhältlich oder kann online über das Kontaktformular bestellt werden. Weitere Infos auch unter www.blutigelippe.de.

Mord in drei Gängen 2016 - Kulinarische Krimilesung I

Im Rahmen der regionalen Krimireihe „Blutige Lippe“ fand am Freitag, 5. August 2016 in Sändkers Mühle eine kulinarische Krimilesung mit dem Autor Magnus See statt. Zur mörderischen Schnitzeljagd entlang der Lippe wurden Leckereien wie "Odins Auge", "Schauderschmaus" und "Lippe-Abendhauch" serviert - ein Mordsvergnügen!

Die Eintrittskarten waren für 33 Euro (inkl. Lesung und Menü, ohne Getränke) im Bürgerbüro der Gemeinde Lippetal erhältlich und nach kurzer Zeit ausverkauft.

Aufgrund der großen Nachfrage wird es voraussichtlich im Jahr 2017 eine Fortsetzung geben.

Veranstalter: Gemeinde Lippetal & Förderverein Sändkers Mühle e. V.

Autorenlesung Heinrich Peuckmann

Das 1. Krimi-Festival fand  vom 13. Februar (Start in Bad Lippspringe) bis zum 8. April (Ende in Werne) in vielen Orten entlang der Lippe statt.

Lippetal war am Freitag, 19. Februar 2016 Schauplatz des Krimi-Festivals "Blutige Lippe".  An diesem Tag wurde die Lippetaler Kriminalgeschichte im Speiseraum der Oestinghauser Gemeinschaftshalle zum ersten Mal präsentiert. Der Autor Heinrich Peuckmann hatte für seinen Roman "Der Schuss nach dem Schuss" extra Lippetal besucht, um sich ein Bild von den Besonderheiten der Gemeinde zu machen.

Musikalisch wurde der Lesungsabend von dem Jazzsaxophonisten Claudius Reimann begleitet.

Alle Krimi-Geschichten entlang der Lippe sind in einem Buch zusammengefasst, das erstmalig bei der Lesung erhältich war.

Besuch Herausgeber und Verleger

Am 12. Januar 2016 besuchten der

Herausgeber Hartmut Marks (2. v. r.) sowie der

Verleger Magnus See (1. v. r.)

die Gemeinde Lippetal, wo sie von Bürgermeister Matthias Lürbke und Mitarbeiterin Heike Ullmann begrüßt wurden.

Autorenbesuch

Besuch Peuckmann
"Spurensuche" im Barockgarten von Schloss Hovestadt (Foto: Magnus See)

Am 03.09.2015 besuchte der Autor Heinrich Peuckmann gemeinsam mit dem Verleger Magnus See (Ventura Verlag) die Gemeinde Lippetal. Begleitet wurden sie dabei von der Gästeführerin Elisabeth Zinselmeier und Rathausmitarbeiterin Heike Ullmann.